NIVD Logo

Jahrestagung 2016

9. NIVD Jahrestagung 2016

Die Neue Insolvenzverwaltervereinigung Deutschlands e.V. lädt zu ihrer 9. Jahrestagung am Freitag, den 02.09.2016, im Hotel Pullman Berlin Schweizerhof ein.

Der Vorstand freut sich sehr, dass unsere Jahrestagung im Terminkalender der Branche einen festen Platz gefunden hat. Sie bietet wie in den Vorjahren sowohl die Gelegenheit, an Fachvorträgen hochkarätiger Referenten teilzunehmen, als auch das Netzwerk in kollegialer Atmosphäre zu pflegen und dieses zum Informations- und Erfahrungsaustausch zu nutzen.

Als Vortragende für den 02.09.2016 konnten wir gewinnen:

Prof. Dr. Joachim Bauer, Knauthe Rechtsanwälte Notare Steuerberater, Berlin
Geschäftsführerhaftung in Krise und Insolvenz

RiBGH Prof. Dr. Markus Gehrlein, Bundesgerichtshof Karlsruhe
Freigabe der selbständigen Tätigkeit des Schuldners

RiinBAG Karin Spelge, Bundesarbeitsgericht Erfurt
Insolvenzrechtlich relevante Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts

RA FAInSR Dr. Christian Gerloff, Gerloff Liebler Rechtsanwälte, München
Tipps und Tricks der Sanierung mit bestehenden Mitteln

Ministerialdirektorin Marie Luise Graf-Schlicker, Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, Berlin, und RA Christof Püschel, Strafverteidigerbüro, Köln
Strafrechtliche Vermögensabschöpfung und Insolvenz

Lars Werner, Concentro Management AG | München
„Hidden Values“ – Werte erkennen und transaktionsfähig machen

Daniel F. Fritz, hww hermann wienberg wilhelm, Frankfurt
Eckpunkte des vorinsolvenzlichen Verfahrens

RA/FA ArbR/HR-&GesR/InsR Prof. Dr. Volker Römermann, CSP, Römermann Rechtsanwälte Aktiengesellschaft, Hannover
Betrug, Untreue, Unterschlagung: Warum sich Insolvenzverwalter nolens volens mit den strafrechtlichen Aspekten ihres Berufes beschäftigen müssen.

RiAG Dr. Daniel Blankenburg, Amtsgericht Hannover
Verwalter der Zukunft – Welche Kriterien spielen eine Rolle?
Aktuelle und möglicherweise zukünftige Bestellungspraxis der Gerichte mit anschließender Diskussion

Am Vorabend, 01.09.2016 laden wir zusammen mit dem Berlin-Brandenburger Arbeitskreis für Insolvenzrecht e.V. ab 18:30 Uhr zu einer gemeinsamen Abendveranstaltung im Atrium Deutschen Bank „Unter den Linden“ ein.
Unter der Moderation von Dr. Ursula Weidenfeld werden Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger, Dr. Richard Scholz, Burkhard Jung und Mats Sahlén die Fragestellungen zum Thema  „Haftung in der Insolvenz – grenzenlos und willkürlich oder gerechte Strafe für Fehlverhalten?“ im Rahmen einer Podiumsdiskussion näher beleuchten.

Im Anschluss freuen wir uns auf unser traditionelles Get-Together mit sommerlichem Barbecue und Getränken. Besonderes Highlight wird zudem ein Besuch der Deutschen Bank Kunsthalle mit individueller Kunstführung sein.

Die Teilnahme an der Veranstaltung am 01.09.2016 wird mit 1,5 Stunden und der Tagung am 02.09.2016 mit voraussichtlich 7 Stunden bescheinigt. Die Entscheidung über die Anerkennung ist der für Sie zuständigen Rechtsanwaltskammer vorbehalten.

Flyer herunterladen:

Anmeldeformular

Frühbucher-Rabatt bei Buchungen bis zum 08.08.2016
* Die Platzanzahl ist begrenzt, es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

Teilnahmebedingungen:

Ihre Anmeldung ist mit dem Eingang bei der Neuen Insolvenzverwaltervereinigung Deutschlands e.V. verbindlich. Bis vier Wochen vor der Veranstaltung können Sie sich kostenfrei schriftlich abmelden. Bis eine Woche vor der Veranstaltung können Sie sich gegen die Hälfte der Teilnahmegebühr schriftlich abmelden. Sollten Sie persönlich an der Teilnahme verhindert sein, können Sie einen Ersatzteilnehmer mit Namen und Anschrift benennen. Die Anmeldung für die Podiumsdiskussion und das Get-Together ist verbindlich und kann nicht rückgängig gemacht werden. Einlass im Atrium der Deutschen Bank „Unter den Linden“ Eingang Charlottenstraße, 10117 Berlin, ist ab 18:30 Uhr, Beginn der Diskussionsrunde ist um 19:00 Uhr. Das Vorabendprogramm endet um 23:30 Uhr. Sollte der Veranstalter gezwungen sein, aus organisatorischen oder sonstigen wichtigen Gründen die Veranstaltung abzusagen, wird Ihnen selbstverständlich die volle Teilnahmegebühr erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche gegen den Veranstalter, es sein denn, es liegt ein Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit vor. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und Zahlungsinformationen per Email.

Zimmerreservierungen im Tagungshotel Pullman Berlin Schweizerhof können Sie bis 15.08.2016 hier vornehmen.

Programmliche Änderungen vorbehalten.